Aktuelles

Druckversion anzeigenSchrift vergrössernSchrift verkleinern

 
 
 

Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern - Sicherstellen der Sichtzonen

Alle Anwohner an Strassen und öffentlichen Wegen werden aufgefordert, ihre auf Strassen, Plätze und Gehwege hin-ausragenden Bäume, Sträucher und Hecken zurückzu-schneiden. Überhängende Äste sind bei Fahrbahnen auf mind. 4.50 m lichte Höhe zurückzuschneiden. Im Weiteren ist darauf zu achten, dass Strassennamen, Signaltafeln und Strassenlampen nicht verdeckt werden. Vom Strassen-march sind folgende Abstände einzuhalten:

• für Hecken und Sträucher bis 80 cm Höhe gegenüber Kantonsstrasse 1 m, gegenüber Gemeindestrassen 60 cm (bei Letzteren wird gewöhnlich toleriert, dass sie mindestens auf das March zurückgeschnitten werden)

• für einzelne Bäume und Einfriedungen von mehr als 80 bis 180 cm Höhe gegenüber  Kantonsstrassen 2 m, ge-genüber Gemeindestrassen 60 cm

• in den Sichtzonen (Einmündungen und Strassenab-zweigungen) muss ein sichtfreier Raum zwischen einer Höhe von 80 cm und einer solchen von 3 m gewährleis-tet sein Der TDA ist berechtigt, wo nötig, ins Strassen- und Gehweg-gebiet hineinwachsende Hecken und Sträucher sowie über-hängende Äste ohne weitere Anzeigen und auf Rechnung der Grundstückeigentümer zurückzuschneiden. Für allfäl-lige Schäden beim Rückschnitt an stark überhängenden Pflanzen und Bäumen kann der TDA nicht haftbar gemacht werden.

suchen
   
   Suchen
 

 


 


 

Auenstein aus der Vogelperspektive 
Auenstein aus der
Vogelperspektive

 
 

© created by walti-design

Gemeindeverwaltung Auenstein, Schürmatt 1, 5105 Auenstein/AG
Tel. 062 897 03 02, Fax 897 39 80, gemeindekanzlei@Auenstein.ch